Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Compleo entwickelt und produziert Ladestationen für EVs und bietet Dienstleistungen für Ladelösungen an, um eine emissionsfreie Mobilität zu ermöglichen

Unser Beitrag

Ein gestiegenes Umweltbewusstsein, der Wunsch, die globale Erwärmung zu begrenzen, und eine Politik zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen in der Stromerzeugung sind die aktuellen Triebkräfte der Energiewende. Sie kann als eine langfristige strukturelle Veränderung in der Erzeugung, in der Speicherung, im Transport und im Verbrauch von Energie charakterisiert werden. Zwischen Regierungen wurden vielfältige Vereinbarungen geschlossen, um die Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre auf einem Niveau zu stabilisieren, das eine gefährliche durch den Menschen verursachte Störung des Klimasystems verhindert.

Beispielsweise zielt das Übereinkommen von Paris darauf ab, den globalen Temperaturanstieg in diesem Jahrhundert deutlich unter 2 Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten zu halten. Zur Einhaltung dieses Übereinkommens verabschiedete die EU einen klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030. Zentrale Ziele sind dabei die Senkung der Treibhausgasemissionen um mindestens 40 % gegenüber 1990, die Erhöhung des Anteils von Energie aus erneuerbaren Quellen auf mindestens 32 % und die Steigerung der Energieeffizienz um mindestens 32,5 %.

Mit unseren Produkten und Dienstleistungen tragen wir dazu bei, diesen Wandel für eine „grüne Zukunft“ zu realisieren. Compleo entwickelt und fertigt Ladestationen für Elektrofahrzeuge und bietet Dienstleistungen für Ladelösungen an, um eine emissionsfreie Mobilität möglich zu machen. Nach Angaben der EU sind Autos für rund 12 % der gesamten EU-Emissionen von Kohlendioxid (CO2), dem wichtigsten Treibhausgas, verantwortlich. Compleo geht davon aus, dass die Einführung von Elektrofahrzeugen eine Schlüsselrolle bei der Erreichung der längerfristigen Ziele der globalen Energiewende spielen und den globalen Automobilmarkt in den kommenden Jahrzehnten umgestalten wird.

Mit der zunehmenden Nutzung erneuerbarer Energiequellen, insbesondere der Sonnen- und Windenergie, entsteht eine neue kohlenstofffreie Energiewirtschaft. Die wachsende regionale Verbreitung erneuerbarer Energien wird zudem zu einer dezentralisierten und kostengünstigeren Stromerzeugung führen. Diese Energie kann in Zukunft lokal zum Aufladen von Elektrofahrzeugen genutzt werden. Sie wird außerdem zu einer Demokratisierung der Energieerzeugung und -nutzung ohne den Einfluss oligopolistischer Strukturen der traditionellen Energiegiganten führen.

Die Entwicklung der Ladeinfrastruktur kann als eine Voraussetzung für die massenhafte Einführung von Elektroautos angesehen werden. In einer Umfrage des deutschen TÜV nennen 39 % der Teilnehmer als Grund für den Verzicht auf den Kauf eines Elektrofahrzeugs, dass Ladestationen nicht leicht zugänglich sind oder dass es zu wenige davon gib (Verband der TÜV e. V., Mobility Studie 2020.). Daher könnte eine bessere Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur ein Hindernis für potenzielle Käufer beseitigen und den Verkauf von Elektrofahrzeugen fördern.

Compleo bietet sowohl technisch hoch entwickelte Wechsel (AC)- als auch Gleichstrom (DC)-Ladestationen für öffentliche und halböffentliche sowie Flotten- und Mitarbeiter-Ladeanwendungen. Ergänzt wird das Produktangebot durch schlüsselfertige Projekte und After-Sales-Dienstleistungen. Dank seiner marktführenden Technologie hat sich Compleo einen soliden Kundenstamm aufgebaut und seit 2009 überwiegend in Europa mehr als 25.000 Ladepunkte ausgeliefert, die meisten davon in seinem deutschen Heimatmarkt.

Umwelt

Unsere Vision ist es, einen emissionsfreien Alltag nicht nur für die Zukunft, sondern bereits heute zu erreichen. Deshalb erfüllt Compleo die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001. Sie bescheinigt, dass Compleo Umweltziele hinsichtlich des eigenen Energie- und Ressourcenverbrauchs aufgestellt hat und dass wir Prozesse zur Erreichung dieser Ziele implementiert haben, diese überwachen und optimieren. Compleo strebt außerdem an, seine Berichterstattung bezüglich der Umweltauswirkungen der eigenen Produktionsprozesse auszubauen.

Darüber hinaus wurden Maßnahmen zur Verringerung des Ressourcenverbrauchs umgesetzt. Dies zeigt sich zum Beispiel in der Einführung von LED-Beleuchtung und in Maßnahmen zur Verringerung des Energieverlusts bei der End-of-Line-Prüfung von Ladestationen. Ein weiterer Schritt ist die Umstellung auf eine vollelektrische Fahrzeugflotte, die ebenfalls zur Emissionsreduktion beitragen soll. Für die Zukunft plant Compleo die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien durch die Installation einer Fotovoltaikanlage im Zuge der geplanten Expansion der Produktionskapazitäten.

Soziales

Compleo verfügt über ein zertifiziertes integriertes Managementsystem für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sowie Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 45001 und ISO 9001. Compleo befolgt darüber hinaus klare Beschäftigungsstandards und der unternehmenseigene Verhaltenskodex besagt, dass Compleo nicht mit Zulieferern oder sonstigen Geschäftspartnern zusammenarbeitet, die in Kinderarbeit, Erpressung, Zwangsarbeit oder illegale Arbeit verwickelt sind. Das Unternehmen hat bewusst viele Partner aus Ländern in der Europäischen Union ausgewählt, um möglichen Verstößen gegen diese Richtlinien vorzubeugen.

Darüber hinaus werden im gewerblichen Sektor Tariflöhne gezahlt, wodurch Lohnunterschiede begrenzt werden. Der Verhaltenskodex von Compleo besagt zudem, dass keine Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Ansichten, Überzeugungen, sozialen Herkunft, Abstammung, ihres Glaubens, ihrer sexuellen Orientierung, Identität, körperlichen Merkmale oder aufgrund anderer Merkmale akzeptiert wird.

Compleo ist nach ISO 45001 zertifiziert und arbeitet kontinuierlich an der Reduzierung von Arbeitsunfällen. Im Jahr 2019 und dem bisherigen Jahr 2020 wurden insgesamt vier Arbeitsunfälle registriert.

Unternehmensführung

Compleo hat vor Kurzem seine Rechtsform in eine Aktiengesellschaft geändert und setzt damit seine Bemühungen um die Schaffung geeigneter Führungsstrukturen fort. Der Verhaltenskodex des Unternehmens verlangt eine transparente und rechtlich einwandfreie Geschäftstätigkeit.

Das Managementteam vereint auf sich umfangreiche Erfahrungen aus der E-Mobilitätsbranche, aus der Interaktion mit dem Kapitalmarkt und aus der Führung von Wachstumsunternehmen. Alle Mitglieder des Managementteams sind auch Aktionäre des Unternehmens. Der Aufsichtsrat besteht aus drei Mitgliedern, die alle von der Hauptversammlung des Unternehmens gewählt werden. Darüber hinaus wurde ein Betriebsrat eingerichtet, der die Interessen und Anliegen der Beschäftigten innerhalb des Unternehmens vertritt.